Die SUGCON 2018 - ein Recap

Sitecore-Team | Technologie | Veranstaltungen

Ende April zog es einige webitse auf die Sitecore Usergroup Conference Europe (SUGCON) nach Berlin. Im Recap berichten sie von dem größten europäischen Sitecore-Community-Treffen und von brisanten Themen, die aus Agentur- und Projekt-Sicht besonders interessant waren.

Eine Gruppe von sechs webit! Mitarbeitern steht vor der Messe "SUGCON Europe 2018"
Unser Sitecore-Team auf der SUGCON 2018

Die SUGCON fand vor fünf Jahren zum ersten Mal in den Niederlanden statt und wächst seitdem rasant. In diesem Jahr hat die Konferenz schon über 600 Sitecore-Enthusiasten aus aller Welt zusammen gebracht – das sind mehr als doppelt so viele wie im letzten Jahr! Auch für unser Sitecore-Team steht die SUGCON jedes Jahr fest auf der Agenda. Wir mögen die Konferenz nicht nur wegen des wertvollen Wissens- und Erfahrungsaustausches, sondern vor allen Dingen, weil sie ihren familiären Charakter trotz der wachsenden Größe immer beibehält. Einen weiteren Pluspunkt gibt es für die Organisation, die auch in diesem Jahr wieder top war.

Mit dem Miet-Van machten wir uns am Montagmorgen des 23. Aprils auf den Weg nach Berlin und kamen nach einer entspannten Fahrt im Estrel-Hotel an. Es folgten ein schneller Check-In und das Conference Sign-Up, danach stürzten wir uns direkt ins Geschehen. Aufgrund der Fülle der parallel stattfindenden Sessions teilten wir uns an beiden Konferenz-Tagen auf, damit wir so viel mitnehmen konnten wie möglich. Jeder besuchte die Vorträge, die ihn am meisten interessierten und berichtete im Nachgang an die Kollegen. Das handhaben wir eigentlich immer so, damit frisches Wissen möglichst viele von uns erreicht.

Das Vortragsprogramm war vielfältig und aktuelle Hype-Themen wie IoT, Datenschutz, Blockchain, und andere mehr waren natürlich vertreten. Im Folgenden möchten wir nur einen kurzen Abriss, der Vorträge geben, die im Zusammenhang mit unserer Arbeit für uns besonders spannend waren.

Auditorium der Messe SUGCON, Menschen waren auf einen Vortrag
Offizieller Start der SUGCON Europe 2018 - Keynote

Das waren unsere Highlights:

1. Sitecoreland Experience

Die erste Session der zwei Internet of Things (IoT) Experten Jason Wiklerson und Rechard Seal war wirklich ein absolut gelungener und sehr kurzweiliger Einstieg in die Konferenz. Die beiden entwarfen folgendes Szenario: ein Websitebesucher kauft ein Wristband (IoT) im Webshop, um Zugang zur Fast Lane am Flughafen zu bekommen. Über das Wearable und Sitecore kann der Besucher identifiziert und getrackt (xConnect) werden und die Vorzüge des Multi Channel Marketing im Sinne des Nutzers ausgespielt werden. So könnte man ihm zum Beispiel zur richtigen Zeit und am richtigen Ort den passenden Vorschlag machen, Essen zu gehen oder einen Artikel, der gerade im Angebot ist, zu kaufen. Fazit: Sitecore wird in Zukunft nicht nur im Website-Umfeld wichtig sein, sondern auch für IoT Devices.

2. UBER-Modern APIs for Sitecore 9

In dieser Session hat uns Kam Figy mit den Möglichkeiten vertraut gemacht, wie man mit Javascript Services (JSS) Headless Applications auf Basis von Sitecore 9 entwickeln kann. Zur Verdeutlichung: ein einfaches CMS stößt an seine Grenzen, wenn es Daten außerhalb der eigenen Template-Engine bereitstellen soll. Ein Headless CMS hingegen liefert die Template-Engine nicht mit, sondern besteht ausschließlich aus einem Backend, einer Datenbank und einer API. Die API ersetzt das Frontend vollständig und gewährt den Zugriff auf die Daten der Datenbank. Das hat den Vorteil, dass Daten und Inhalte mit unterschiedlichen Programmiersprachen abgerufen, serverübergreifend entnommen und an gewünschter Stelle eigesetzt werden können. Sitecore ist früh auf diesen Zug aufgesprungen und baut diese fortschrittlichen Technologien schon jetzt ein.

3. Deployment mit Docker Swarm

Eines unserer Highlights aus technischer Sicht war die Session: „Painless Deployments of Sitecore using Docker Swarm“ von Sebastian Winslow und Per Bering. Hier wurde an einem Beispielprojekt gezeigt, wie Docker Swarm dabei helfen kann, Deployment-Prozesse in Sitecore-Testumgebungen zu automatisieren. Da wir Docker Swarm aktuell in Großprojekten einsetzen, war dieser Vortrag natürlich besonders interessant für uns und wir konnten viel mitnehmen.

4. Sitecore xDB & GDPR

Datenschutz war natürlich ein großes Thema auf der Konferenz, denn wie wir alle wissen ist kürzlich die neue EU-Datenschutz-Reform – kurz GDPR oder zu Deutsch DSGVO in Kraft getreten. Welche konzeptionellen und technischen Auswirkungen sie auf unsere Arbeit hat, interessierte uns in der Session besonders. Rob Haraken gab uns einen guten Überblick über die Konsequenzen für Nutzer und Betreiber von Websites sowie Handlungsempfehlungen aus Sitecore-Sicht. Es gilt: Nutzer sollten grundsätzlich über alle gespeicherten Daten Bescheid wissen und deren Verwendung in automatisierten Prozessen definieren können. Als Anbieter sollte man stetig hinterfragen und verifizieren, ob diese Daten wirklich benötigt werden und sie nur so lange speichern, wie tatsächlich nötig. Zudem müssen Anbieter wissen und nachweisen können, welche Drittanbieter Zugang zu Daten haben.

Sitecore empfiehlt daher grundsätzlich die Zustimmung zur Speicherung durch den Nutzer in der Sitecore Experience Database (xDB) festzuhalten und ein Formular bereitzustellen, mit dem Nutzer ihre Daten abfragen, aktualisieren und auch löschen können. Für den Ernstfall sollte ein sogenanntes "data breach (response) protocol" existieren, um bei einem Datenleck entsprechend schnell und sinnvoll zu handeln. Die neueste Version von Sitecore - Sitecore 9.0.1 – verfügt über neue GDPR Features, deren Implementierung uns Rob an diesem 6 Punkte Plan erläutert hat:

1. Data analysis
2. Minimize data
3. Register transactions
4. Upgrade your Security Policy
5. Ask for consent and store it
6. Implement CRUD

In dem Zusammenhang hat er auch das aktuelle White Paper Sitecore und DSGVO erwähnt, in dem alle neusten DSGVO Features aufgelistet sind, die mit Sitecore 9.0.1 zur Verfügung stehen.

5. EXM Live! The Magic of Email Automation

Pete Navarra hat uns mit seinem sehr lebendigen und praxisbezogenen Vortrag über den neuen Email Experience Manager (EXM) bei guter Laune gehalten. Mit seiner EXM Live-Demo simulierte er eine E-Mail-Umfrage, an der alle teilnehmen und verfolgen konnten, welche neuen Features mit Sitecore 9.0.1 auf uns zukommen. Besonders interessant für uns waren die neuen Funktionen rund um den Versand von personalisierten Massen-Emails (z.B. Mailinglisten, Newsletter) und automatisierte Emails im Rahmen von Marketing Automation Kampagnen. Außerdem hat er Auswertungsmöglichkeiten durch detaillierte Reports der einzelnen Email-Kampagnen oder im Gesamten aufgezeigt.


Fotografie einer Powerpointfolie bei einem Vortrag der SUGCON Messe
Neue EXM Features in Sitecore 9.0.1
Fotografie einer Powerpointfolie bei einem Vortrag der SUGCON Messe
Anwendungsfälle des EXM

6. Helix Round Table

Einige webits haben an der Diskussionsrunde: „Ask the expert about Helix (round table)“ von und mit Andreas Laub teilgenommen. Helix ist das Architekturschema, das von Sitecore empfohlen wird und mit dem wir bei webit! arbeiten. Am Round Table haben wir sehr gute Einblicke von anderen Teilnehmern über deren Arbeitsweise und Probleme gewonnen und konnten uns über unsere Lösungsvorschläge zu bestimmten Cases austauschen. Der Fokus lag darauf, wie Entwicklungsumgebungen für die Arbeit mit Helix optimiert werden können. Bestimmte Fragen im Zusammenhang mit dem Handling unserer Sitecore-Großprojekte konnten wir in dieser Session klären, was uns die Arbeit in Zukunft auf jeden Fall wieder ein wenig leichter macht.

7. Sitecore & the Blockchain

Bei der wachsenden Verbreitung von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum war es nur eine Frage der Zeit bis diese auch mit Sitecore kombiniert werden. Einen spannenden Überblick über die dafür benötigten Komponenten dafür hat Jason Bert in seinem Vortrag "Sitecore & the Blockchain!" vorgestellt. Er zeigte dabei die prototypische Umsetzung einer DApp (kurz für Decentralized Application), die vom Ethereum-Netzwerk ausgeführt wird, und die Verbindung zu Sitecore über die Nethereum-Bibliothek. Was zunächst wie Spielerei klingt, ist bei genauerem Hinsehen gar nicht mehr so weit von einem tatsächlichen Einsatz entfernt. Das beweisen allein schon die ersten Coingate- und Bitpay-Plugins für Sitecore Commerce, die in den letzten Monaten erschienen sind. Insgesamt ein gelungener und lohnender Vortrag, auch wenn wir von den verteilten T-Shirts am Ende leider keines abbekommen haben.

Quiznight, Conference-Dinner und Networking

Am Rande des offiziellen Vortrags-Programms gab es auf der SUGCON mehr als eine Gelegenheit viele bekannte Leute zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. An den vielen kleinen Food-Cornern konnte man sich zu jedem Zeitpunkt aus einem reichhaltigen Angebot bedienen und die Zeit für ungezwungene Gespräche mit Community Kollegen nutzen. Und das Beste daran: da es viele dieser Stationen gab, musste wir nie lange warten. Teil des runden Abendprogramms war das Community-Dinner mit ebenfalls leckerem Essen und verschiedenen Veranstaltungen bevor wir die Tage traditionell an der Hotelbar ausklingen ließen.

Sehr lustig war die Quiznight am Ende des ersten Tages, die ähnlich wie ein Familienduell aufgezogen wurde. Der Raum und alle Anwesenden wurden in zwei Hälften geteilt und wir mussten Fragen, wie z.B. „Was schätzt ihr, wie lang der längste Bart deiner Community Kollegen hier im Raum ist?“ beantworten. Die beste Antwort und die Wahrheit lagen irgendwo zwischen 15 und 25 cm.

So, das wars von uns zur SUGCON. Wir freuen uns schon wie verrückt auf die nächste Sitecore-Konferenz, die am 04.04.2019 in London stattfindet. Dazwischen halten wir uns mit Sitecore Usergroups, die über das ganze Jahr verteilt an verschiedenen Orten Deutschlands stattfinden über Wasser. See you there!